Blog

Donaueschinger Regionale 2013

24. April 2013

Heute einjuriert worden in die

Donaueschinger Regionale 2013

Donaueschingen, Donauhallen, Bartók Saal

14. Juni – 7. Juli 2013

Jury setzt sich zusammen aus dem Ettlinger Maler Max-Peter Näher, dem Bildhauer Hans Michael Franke aus Sinsheim, dem in Schonach geborenen und in Münster lehrenden Installationskünstler Paul Schwer, dem Galeristen Werner Wohlhüter aus Leibertingen und Simone Jung, der Kuratorin des Museums Biedermann

 

Donaueschinger Regionale 2013

„Über 700 Kunstwerke von 167 Künstlern wurden in diesem Jahr eingereicht, lediglich 100 werden es sein, die aus Platzgründen dann berücksichtigt werden können. Die Schwerpunkte liegen in diesem Jahr unverkennbar in den Bereichen Malerei und (Foto-)Grafik.“  Schwarzwälder-Bote, 24.04.2013

Tage des offenen Atelier

22. April 2013

Die Ausstellung > elementum < hat erfolgreich gestartet,  zeitgleich mit den Tagen der offenen Ateliers, mit schönen Gesprächen und gut besucht!

elementum_ehmann

Ausstellungsraum in Kiebingen

 

28. März 2013

Die neu gegossenen Plastiken sind  nun fertig ziseliert und patiniert.

Hier eine der neuen Bronzen.

Titel der Plastik: Die Huldigung

bildhauer

Die art Karlsruhe ist vorüber, jetzt wird wieder produziert!

12. März 2013

Die art Karlsruhe ist vorüber,  jetzt wird wieder produziert!

Die Woche startet mit der Herstellung und dem giessen neuer Bronzeplastiken.

Bildhauerei

In der Bronzegiesserei

bronzeguss

Die neuen Formen frisch aus dem Ofen

bronzeguss

Die Bronze wird aufgeschmolzen

bronzeguss

Die Formen sind vollgegossen

bronzeguss

Die Formen sind entfernt und die Plastiken lassen sich schon Andeutungsweise erkennen

Nun wartet eine Menge Arbeit die Plastiken zu vollenden, ich freu mich darauf!

art Karlsruhe – Galerie Renz Fellbach

6. März 2013

Die art Karlsruhe startet!

Aktuell vertreten bei Galerie Renz | Fellbach Halle 1 Stand 07

art Karlsruhe Markus Lüpertz

Markus Lüpertz hält die Laudatio zur Eröffnung

art karlsruhe Ralf Ehmann Galerie Renz

Stand 07 H1,  Skulptur >Zenit< Ralf Ehmann, l. ; Skulptur r. Gabriele Messerschmidt

art karlsruhe Ralf Ehmann Galerie Renz

Galerie Renz | Fellbach Halle 1 Stand 07 mit der Skulptur >Huldigung<

art karlsruhe Ralf Ehmann Galerie Renz

Galerie Renz | Fellbach Halle 1 Stand 07 mit  neuen Bronzen und Druckgrafiken

art karlsruhe Ralf Ehmann Galerie Renz

Galeristin Ingrid Renz, Galerie Renz | Fellbach Halle 1 Stand 07

Ausstellungsraum – Atelier Ralf Ehmann

15. Dezember 2012

kleinFORMAT

Lithographien, Radierungen, Skulpturen und Bronzen

Ausstellungsraum | Atelier Ralf Ehmann
Kiebingerstraße 19
72108 Rottenburg – Kiebingen

Die Ausstellung ist geöffnet:

15.11.-15.12.2012

Do/Fr: 14-19 Uhr Sa: 11-16 Uhr

und nach Vereinbarung

Do, 29.11. bleibt die Ausstellung geschlossen

Ausstellungsraum Atelier Ralf Ehmann

Eröffnung ART – verwandt in der Kulturhalle Tübingen

13. Dezember 2012

Eröffnung  ART – verwandt in der Kulturhalle Tübingen

Kulturhalle Tübingen Kunst

Eröffnung der Ausstellung ART –  verwandt in der Kulturhalle Tübingen mit Boris Palmer, Daniela Rathe vom Kulturamt Tübingen und Cornelia Szelényi, Kunsthistorikerin M.A., Vorsitzende des Künstlerbundes Tübingen e.V.

Kulturhalle Tübingen Kunst Kulturhalle

Ausstellungseröffnung Kulturhalle Tübingen  ART – verwandt, im Bild Axel von Criegern und Cornelia Szelényi.

Kulturhalle Tübingen Skulptur Ralf Ehmann

Bronzeplastik von Ralf Ehmann mit dem Titel Geber in der Kulturhalle Tübingen

ART – verwandt

14.12.2012 – 19.01.2013
Galerie Künstlerbund
Kulturhalle

Eröffnung:
Donnerstag, den 13. 12. 2012, 20 Uhr
Kulturhalle
Begrüßung: Boris Palmer, Oberbürgermeister der Universitätsstadt Tübingen
Einführung: Cornelia Szelényi, Kunsthistorikerin M.A., Vorsitzende des Künstlerbundes Tübingen e.V.

Öffnungszeiten:
Kulturhalle, Nonnengasse 19,
Galerie Künstlerbund, Metzgergasse 3,
Di bis Fr: 16 – 19 Uhr; Sa: 11 – 14 Uhr,
sowie am Weihnachtsmarkt, 14./15.12. 11 –18 Uhr

Kunstverein Reutlingen

Frisch einjuriert in die Ausstellung:

Reutlinger Künstler 2012

In Kooperation mit dem Kunstverein Reutlingen

Veranstaltungsort: Städtische Galerie Reutlingen

Eberhardstraße 14

Reutlingen

Sa 01.12.12

So 27.01.13 Di-Sa 11-17 Uhr
Do 11-19 Uhr
So- und Feiertage 11-18 Uhr
An Heiligbend und Silvester geschlossen

Eröffnung Einzugsgebiete Städtische Galerie Reutlingen – Kunstverein Reutlingen

30. November 2012

Eröffnung Einzugsgebiete Städtische Galerie Reutlingen | Kunstverein Reutlingen

Gut Besucht und spannende Kunst!

Städtische Galerie Reutlingen Herbert Eichhorn

Einführungsrede Herbert Eichhorn | Spendhaus Reutlingen

Impressionen:

Kunstverein Städtische Galerie Reutlingen

Kunstverein Städtische Galerie Reutlingen

Kunstverein Städtische Galerie Reutlingen

Anna Mansen vor ihren Werken:

anna mansen kunst reutlingen

Die Versteinerten aus Bronze von Ralf Ehmann:

Kunstverein Städtische Galerie Reutlingen Ralf Ehmann

Kunstverein Städtische Galerie Reutlingen Ralf Ehmann Kunst

Reutlinger Künstler 2012 | Einzugsgebiete

In Kooperation mit dem Kunstverein Reutlingen

Veranstaltungsort: Städtische Galerie

Eberhardstraße 14

Reutlingen

Sa 01.12.12

So 27.01.13Di-Sa 11-17 Uhr
Do 11-19 Uhr
So- und Feiertage 11-18 Uhr
An Heiligbend und Silvester geschlossen

Gedanken in Marmor gemeißelt

17.10.2012 Artikel zur Ausstellung in der Galerie Sculptur

Gedanken in Marmor gemeißelt

Die Galerie „Sculptur“ zeigt Plastiken des Bildhauers Ralf Ehmann.

Galerie Sculptur in Bamberg  Galerie Skulpturen  Galerie Skulpturen Bildhauerei

Fotos:  Barbara Herbst

Von  TIM-NIKLAS KUBACH   | Fränkischer Tag 17.10.2012

„Wenn man schon einmal einen Meißel in der Hand gehabt und versucht hat, damit Marmor zu bearbeiten, dann weiß man, wie hart Marmor ist“, sagt Helge Kurka von der Galerie „Sculptur“ in der Sandstaße. Das sei auch der Grund, weshalb nicht allzu viele Künstler mit diesem Material arbeiteten. Umso mehr sei man stolz, nun Ralf Ehmann gefunden zu haben. Der Rottenburger Bildhauer stellt zurzeit einen Querschnitt seiner Werke in der kleinen Galerie aus. Zu sehen sind Marmor- und Bronzeplastiken aus der Zeit von 1988 bis heute.

„Kunst ist für mich persönliche und gesellschaftliche Reflexion“, sagt Ralf Ehmann, etwas, dass das Denken fördere. Und in der Tat regen die Arbeiten des 45-Jährigen zum (Nach)Denken an, etwa die große flache Marmor-Figur „Aneignung des Willens“ (2010), die eine Figur mit einem Totenkopf unter den Füßen und einem Neugeborenen über dem Kopf zeigt – Abbildung des ganz alltäglichen Lebens. Die 145 Zentimeter große Plastik lässt genügend Spielraum für Interpretationen, so wie es Ehmann beabsichtigt. Ein Titel sei sehr bestimmend, sagt der Künstler, deswegen wählt er seine auch immer sehr behutsam, so dass der Titel nur eine Richtung antippt oder vorgibt.

Schon früh entdeckte der geborene Tübinger seine Liebe zur Bildhauerei: Bereits im Alter von elf, zwölf Jahren habe er Köpfe aus Sandstein gehauen, erzählt er.

Besonders prägend war danach die Begegnung mit dem Kunstprofessor Eberhard Linke, der übrigens auch schon in der Galerie „Sculptur“ ausgestellt hat. Später studierte Ehmann an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart Bildhauerei und Malerei.

Seine Arbeitsweise selbst zu beschreiben, damit tut sich Ralf Ehmann etwas schwerer: „Es ist ein künstlerischer Prozess, der von innen heraus kommt.“ Viele Dinge müssten erst heranreifen.

Beeindruckend in der Ausstellung sind vor allem die vielen Torsi, die Momentaufnahmen von Bewegungen zeigen und stark an Tanztheater erinnern.